Maaloxan Zweifach-Wirkung

MAGNESIUMHYDROXID & ALGELDRAT IN MAALOXAN®

Es ist ein unangenehmes Gefühl: Ein scharfer, brennender Schmerz, der sich vom oberen Bauch kommend in Richtung Hals vorarbeitet. Sodbrennen kommt meist, wenn man es am allerwenigsten gebrauchen kann. Die gute Nachricht für alle Betroffenen: Magnesiumhydroxid & Algeldratkönnen hier schnelle Abhilfe leisten! Beide Wirkstoffe finden Sie in Maaloxan®.

Diese Zweifach-Wirkung macht Maaloxan® bei Sodbrennen so wertvoll. Kein Wunder, dass es ein echter Klassiker im Bereich der sogenannten Antazida ist. Diese Arzneimittel neutralisieren aufsteigende Magensäure und lindern somit Sodbrennen-Beschwerden.

Tatsächlich punktet Maaloxan® bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden gleich mehrfach: Es lindert den brennenden Schmerz (Akuthilfe) und legt sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut (aktiver Magenschutz).

Akuthilfe und aktiver Magenschutz dank doppeltem Wirkstoff

Schnelle und anhaltende Hilfe bei Sodbrennen – das ist Maaloxan®. Denn bei Maaloxan® greifen zwei Wirkstoffe Hand in Hand: Magnesiumhydroxid und Algeldrat.

Akuthilfe:
SÄURE AUS
Maaloxan bei Akuthilfe

Magnesiumhydroxid

  • Magnesiumhydroxid bindet bei Sodbrennen überschüssige Magensäure
  • und lindert so den brennenden Schmerz in Brust-und Magenregion.
Aktiver Magenschutz:
SCHUTZ AN
Aktiver Magenschutz mit Maaloxan

Algeldrat

  • Legt sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut
  • und unterstützt die Selbstheilung1,2,3

Unterwegs plötzlich Sodbrennen? Maaloxan® hilft!

Sodbrennen kann den Alltag enorm beeinträchtigen. Damit Sie auch unterwegs von den enthaltenen Wirkstoffen Algeldratund Magnesiumhydroxid profitieren, wurde Maaloxan® in verschiedenen Darreichungsformen entwickelt. So können Sie es als Kautablette oder als Suspension im aufreißbaren Beutel einnehmen. Alle Produkte wirken bereits kurz nach der Einnahme und lindern die Beschwerden über mehrere Stunden hinweg. Maaloxan® lässt sich nach Bedarf 4 bis 6 Mal täglich einnehmen (bis zu zwei Wochen). So können Sie mit den verschiedenen Darreichungsformen Sodbrennen nach Ihren Vorlieben in den Griff bekommen. Es gibt also überzeugende Gründe für Maaloxan®.

Das könnte Sie auch interessieren:

Darreichungsformen von Maaloxan®
Anwendung von Maaloxan®
Tipps gegen Sodbrennen

1 Tarnawski A et al. (2013) Int J Clin Pharmacol Res 19:126-132
2 Gasbarrini G et al (1990) Current Pharmaceutical Design 10: 173-178
3 Konturek SJ et al (1990) Dig Dis Sci 35: 1121-1129
Pflichttext:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. Enthält Mannitol, Sorbitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Kautablette erfolgen. Apothekenpflichtig.

Maaloxan® 25 mVal Liquid. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen u. säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- od. Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Liquid erfolgen. Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl. Apothekenpflichtig.

Maaloxan® 25 mVal Suspension / 25mVal Suspension 250 ml. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. -25 mVal Suspension enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat (Parabene). -25 mVal Suspension 250 ml enthält Sorbitol, Pfefferminzöl und Domiphenbromid. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Suspension erfolgen. Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

A. Nattermann & Cie. GmbH, Brüningstraße 50, 65929 Frankfurt am Main.

Stand: Juli 2022

MAT-DE-2200489

Produktempfehlungen
(x)

Maaloxan® bei Sodbrennen

Die vielfältigen Produkte von Maaloxan® – für jeden Geschmack das Richtige. Die Akuthilfe mit aktivem Magenschutz. Entspannt im Magen – entspannt durch den Tag.

Aktualisiert: Juli 2022


© 2022 A. Nattermann & Cie. GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Pflichttexte:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. Enthält Mannitol, Sorbitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Kautablette erfolgen. Apothekenpflichtig.

Maaloxan® 25 mVal Liquid. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen u. säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- od. Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Liquid erfolgen. Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl. Apothekenpflichtig.

Maaloxan® 25 mVal Suspension / 25mVal Suspension 250 ml. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. -25 mVal Suspension enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat (Parabene). -25 mVal Suspension 250 ml enthält Sorbitol, Pfefferminzöl und Domiphenbromid. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Suspension erfolgen. Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

A. Nattermann & Cie. GmbH, Brüningstraße 50, 65929 Frankfurt am Main.

Stand: Juli 2022

MAT-DE-2200489

Maaloxan Zweifach-Wirkung

MAGNESIUMHYDROXID & ALGELDRAT IN MAALOXAN®

Es ist ein unangenehmes Gefühl: Ein scharfer, brennender Schmerz, der sich vom oberen Bauch kommend in Richtung Hals vorarbeitet. Sodbrennen kommt meist, wenn man es am allerwenigsten gebrauchen kann. Die gute Nachricht für alle Betroffenen: Magnesiumhydroxid & Algeldratkönnen hier schnelle Abhilfe leisten! Beide Wirkstoffe finden Sie in Maaloxan®.

Diese Zweifach-Wirkung macht Maaloxan® bei Sodbrennen so wertvoll. Kein Wunder, dass es ein echter Klassiker im Bereich der sogenannten Antazida ist. Diese Arzneimittel neutralisieren aufsteigende Magensäure und lindern somit Sodbrennen-Beschwerden.

Tatsächlich punktet Maaloxan® bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden gleich mehrfach: Es lindert den brennenden Schmerz (Akuthilfe) und legt sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut (aktiver Magenschutz).

Akuthilfe und aktiver Magenschutz dank doppeltem Wirkstoff

Schnelle und anhaltende Hilfe bei Sodbrennen – das ist Maaloxan®. Denn bei Maaloxan® greifen zwei Wirkstoffe Hand in Hand: Magnesiumhydroxid und Algeldrat.

Akuthilfe:
SÄURE AUS
Maaloxan bei Akuthilfe

Magnesiumhydroxid

  • Magnesiumhydroxid bindet bei Sodbrennen überschüssige Magensäure
  • und lindert so den brennenden Schmerz in Brust-und Magenregion.
Aktiver Magenschutz:
SCHUTZ AN
Aktiver Magenschutz mit Maaloxan

Algeldrat

  • Legt sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut
  • und unterstützt die Selbstheilung1,2,3

Unterwegs plötzlich Sodbrennen? Maaloxan® hilft!

Sodbrennen kann den Alltag enorm beeinträchtigen. Damit Sie auch unterwegs von den enthaltenen Wirkstoffen Algeldratund Magnesiumhydroxid profitieren, wurde Maaloxan® in verschiedenen Darreichungsformen entwickelt. So können Sie es als Kautablette oder als Suspension im aufreißbaren Beutel einnehmen. Alle Produkte wirken bereits kurz nach der Einnahme und lindern die Beschwerden über mehrere Stunden hinweg. Maaloxan® lässt sich nach Bedarf 4 bis 6 Mal täglich einnehmen (bis zu zwei Wochen). So können Sie mit den verschiedenen Darreichungsformen Sodbrennen nach Ihren Vorlieben in den Griff bekommen. Es gibt also überzeugende Gründe für Maaloxan®.

Das könnte Sie auch interessieren:

Darreichungsformen von Maaloxan®
Anwendung von Maaloxan®
Tipps gegen Sodbrennen

1 Tarnawski A et al. (2013) Int J Clin Pharmacol Res 19:126-132
2 Gasbarrini G et al (1990) Current Pharmaceutical Design 10: 173-178
3 Konturek SJ et al (1990) Dig Dis Sci 35: 1121-1129
Pflichttext:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. Enthält Mannitol, Sorbitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Kautablette erfolgen. Apothekenpflichtig.

Maaloxan® 25 mVal Liquid. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen u. säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- od. Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Liquid erfolgen. Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl. Apothekenpflichtig.

Maaloxan® 25 mVal Suspension / 25mVal Suspension 250 ml. Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid. Anwendungsgebiet: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni). Hinweise: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Beschwerden, die länger als 2 Wochen bestehen, klinisch abklären lassen. -25 mVal Suspension enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat (Parabene). -25 mVal Suspension 250 ml enthält Sorbitol, Pfefferminzöl und Domiphenbromid. Die Einnahme anderer Arzneimittel sollte grundsätzlich mindestens 2 h vor oder nach Einnahme von Maaloxan Suspension erfolgen. Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

A. Nattermann & Cie. GmbH, Brüningstraße 50, 65929 Frankfurt am Main.

Stand: Juli 2022

MAT-DE-2200489