Was hilft bei Sodbrennen – die besten Tipps

Richtig essen bei Sodbrennen

Üppige, fett- und zuckerreiche Mahlzeiten überlasten den Verdauungstrakt und sorgen für erhöhten Druck im Bauchraum. Da kann es schnell passieren, dass die Magensäure den Weg „nach oben“ findet und den brennenden Schmerz hinterm Brustbein und saures Aufstoßen auslöst. Besser: XXL-Portionen meiden und lieber mehrere kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt essen.

Goldene Regel für Sodbrennen-Geplagte: Vor allem abends „wie ein Bettler essen“!

In Ruhe Essen

Termine, Termine, Termine – im Hamsterrad des Alltags kommen genussvolle Mahlzeiten oft zu kurz. Schnell ein Sandwich auf die Hand und dabei noch die Unterlagen für das nächste Meeting durchgehen. Kein Wunder, dass es dann plötzlich in der Speiseröhre brennt. Denn auch hastiges Essen und Stress können Sodbrennen und saures Aufstoßen begünstigen. Planen Sie deshalb Ihre Mahlzeiten bewusst ein –setzen Sie sich zum Essen hin und kauen Sie langsam. Handy und Laptop haben jetzt Sendepause.

Maaloxan® bei Sodbrennen: Die Akuthilfe bei aktivem Magenschutz

Mit Maaloxan® haben Sie Sodbrennen schnell im Griff. Denn Maaloxan® bietet Akuthilfe und aktiven Magenschutz in einem.

  • Akuthilfe: Maaloxan® lindert den brennenden Schmerz.
  • Aktiver Magenschutz: Maaloxan® legt sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut und unterstützt die Selbstheilung.1,2,3
Sie erhalten Maaloxan® in vielfältigen Darreichungsformen rezeptfrei in der Apotheke.

Erfahren Sie hier mehr über Maaloxan®.

"Säurelocker“ meiden

Was essen bei Sodbrennen? Wer unter Sodbrennen leidet, sollte die klassischen „Säurelocker“ meiden. Dabei handelt es sich um Lebensmittel, die die Produktion von Magensäure ankurbeln. Ganz oben auf der Hitliste der Säurelocker stehen beispielsweise scharf gewürzte, stark gebratene und fettreiche Speisen. Auch geräucherte Lebensmittel, Tomaten, Kaffee, Cola und Süßigkeiten können die Säurebildung anregen.

Wichtig: Alkohol und Nikotin können ebenfalls Sodbrennen begünstigen.

Entspannung

Stress ist ungesund – vor allem dann, wenn er zum ständigen Begleiter wird. Auch auf den Magen-Darm-Trakt wirkt sich Stress negativ aus: Sodbrennen, saures Aufstoßen und säurebedingte Magenbeschwerden können die Folge sein. Deshalb: Sorgen Sie für ausreichend „Entspannungs-Inseln“ in Ihrem Alltag – kleine Rituale (z. B. ein Abendspaziergang) oder spezielle Entspannungstechniken wie Yoga oder Autogenes Training können dabei hilfreich sein.

Bei nächtlichem Sodbrennen: Oberkörper hochlagern

Häufig kommt das Sodbrennen nachts. Insbesondere dann, wenn kurz vor dem Zubettgehen noch einmal kräftig der Kühlschrank geplündert wurde und die Magensäureproduktion auf Hochtouren läuft. Hinzu kommt: Im Liegen kann die Magensäure leichter in Richtung Speiseröhre aufsteigen. Tipp: Wer vor allem nachts unter Sodbrennen leidet, sollte den Oberkörper etwas höher lagern – z. B. mit einem Kissen. Und abends lieber kleinere Mahlzeiten einplanen.

In Bewegung bleiben

Radfahren, Schwimmen, Laufen – regelmäßige Bewegung hält fit und hilft dabei, überflüssige Pfunde loszuwerden. Ein wichtiger Punkt, denn Übergewicht kann Sodbrennen begünstigen. Es muss nicht immer gleich Sport im engeren Sinne sein: auch ein flotter Spaziergang sorgt für Pluspunkte auf dem Bewegungskonto. Lassen Sie einfach öfters mal das Auto stehen, machen Sie Ihre täglichen Besorgungen zu Fuß oder steigen Sie hin und wieder zwei Stationen vor Ihrem Ziel aus U-Bahn oder Bus aus.

1 Tarnawski A et al. (2013) 19:126-132
2 Gasbarrini G et al (1990) 10: 173-178
3 Konturek SJ et al (1990) Dig Dis Sci 35: 1121-1129
Alle Produkte gegen
Sodbrennen von Zentiva:
Maaloxan®
Die vielfältigen Produkte von Maaloxan® – für jeden Geschmack das Richtige. Die Akuthilfe mit aktivem Magenschutz. Entspannt im Magen – entspannt durch den Tag.
Mehr erfahren Maaloxan ®
Omeprazol Zentiva®
Mit nur 1 Kapsel bis zu 24 Stunden beschwerdefrei – bei häufigem bzw. regelmäßigem Sodbrennen hat sich Omeprazol® Zentiva hervorragend bewährt.
Mehr erfahren Omeprazol Zentiva ®
Pflichttexte:

Maaloxan® 25 mVal Kautablette
Maaloxan® 25 mVal Kautablette lemon
Maaloxan® 25 mVal Liquid
Maaloxan® 25 mVal Suspension 250 ml
Maaloxan® 25 mVal Suspension

Wirkstoffe: Algeldrat, Magnesiumhydroxid
Anw.-geb.: Zur symptomat. Behandl. von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre.
Warnhinw. u. Vorsichtsmaßn.: Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden. Maaloxan 25 mVal Kautablette: Enthält Sorbitol, Mannitol, Sucrose (Zucker), Minzaroma. Maaloxan 25 mVal Kautablette lemon: Enthält Maltitol und Sorbitol. Maaloxan 25 mVal Liquid: Enthält Sorbitol, Mannitol, Pfefferminzöl. Maaloxan 25 mVal Suspension, - 25 mVal Suspension 250 ml: Enthält Sorbitol, Pfefferminzöl, Domiphenbromid.
Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main
Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main; Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: Kautablette/ Suspension 250 ml: Mai 2016; Kautablette Lemon/ Liquid/ Suspension: Februar 2015 (SADE.MAALZ.17.03.0594)



Omeprazol Zentiva® 20 mg bei Sodbrennen magensaftresistente Hartkapseln
Wirkstoff: 1 magensaftresistente Hartkapsel enthält 20 mg Omeprazol. Anwendungsgebiet: Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Hinweis: Enthält Sucrose und Lactose. Bei eingeschränkter Leberfunktion Arzt zu Rate ziehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Apothekenpflichtig.

Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Mitvertrieb: Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Dezember 2015 (SADE.ZTV.16.01.0172)